FAQ Thuis zelf champignons en paddenstoelen kweken, paddestoel thuiskweekset, grow mushrooms, Champignons anbauen, cultiver de champignons

Headlines

  • Dutch
  • English
  • French
  • German
Huidig pad:

FAQ

  1. Wo kann ich das MyChampi Champignonzuchtset kaufen?
  2. Für wen ist das MyChampi Champignonzuchtset geeignet?
  3. Wie putze ich die Champignons?
  4. Wie kann ich frische Champignons am Besten aufbewahren?
  5. Die Deckerde durchwächst nicht mit dem Mycelium?
  6. Braunes Mehl auf den Champignons und im Zuchtbehälter?
  7. Die Champignons haben längere Stiele als normal?
  8. Wie kommt es, dass ich schuppige Champignons habe?
  9. Es entstehen zu wenig oder keine Champignons im Zuchtbehälter?


1. Wo kann ich das MyChampi Champignonzuchtset kaufen?

Ein MyChampi Champignonzuchtset wird in guten Gartengeschäften, Gartencentern oder Baumärkten angeboten. Es gibt sicher auch ein Geschäft in Ihrer Nähe. Außerdem kann man das MyChampi Champignonzuchtset bei einigen Versandhäusern und Internetshops bestellen.

2. Für wen ist das MyChampi Champignonzuchtset geeignet?

Das patentierte MyChampi Zuchtsystem ist so entwickelt, dass Sie oder Ihre Kinder ganz einfach und ohne viel Arbeit selber Champignons züchten können. Zu diesem System liefern wir eine Gebrauchsanweisung, die Tag zu Tag, Schritt für Schritt deutlich macht, was getan werden muss. So kann jeder mit diesem System selber Champignons züchten.

3. Wie putze ich die Champignons?

Erst das harte Ende am Fuß des Champignons wegschneiden. Am Besten kann man dann den Champignon mit einer Bürste oder einem sauberen Tuch reinigen. Champignons nehmen schnell viel Feuchtigkeit auf. Es ist besser, sie nicht mit Wasser abzuspülen, da sie dann bei der Zubereitung (z. B. backen, braten oder roh im Salat) die Feuchtigkeit gleich wieder abgeben.
Tipp: Die Champignons kurz bei hoher Hitze in der Pfanne bräunen. Sie sehen dann besonders wohlschmeckend aus und können so weiter im Gericht verarbeitet werden.

4. Wie kann ich frische Champignons am Besten aufbewahren?

Champignons können am besten in einem Behälter oder in einer Papiertüte im Kühlschrank aufbewahrt werden. So kann man sie noch bis zu einer Woche nach der Ernte verarbeiten. Wenn man die Champignons in einer Plastiktüte aufbewahrt, besteht die Gefahr, dass sie schwitzen und glibberig werden. Wenn sie länger halten sollen, kann man sie einfrieren, aber dann erst kurz in heißem Wasser blanchieren.

5. Die Deckerde durchwächst nicht mit dem Mycelium?

Von Tag 1 bis Tag 4 muss das MyChampi Zuchtsystem abgeschlossen bei Zimmertemperatur (20-22 Grad) abgestellt werden. Das Verschließen bei dieser Temperatur ist notwendig, um den Champignonschimmel zu aktivieren. Wie sie in der Gebrauchsanleitung lesen können, muss in späteren Phasen der Zucht der Zuchtbehälter aufgemacht werden und man benötigt eine niedrigere Temperatur für ein optimales Resultat. Bei einer niedrigeren Temperatur in den ersten vier Tagen bleibt der Champignonschimmel passiv und es findet in der Deckerde kein oder nur ein sehr langsames Myceliumwachstum statt. Das patentierte MyChampi Zuchtsystem ist gerade hierfür entwickelt. Wenn man die Gebrauchsanleitung genau beachtet, sollte dieses Problem nicht auftreten.

Lösung: Das MyChampi Zuchtsystem abgeschlossen bei Zimmertemperatur (20-22 Grad) aufbewahren, bis das Mycelium die Deckerde bis kurz unter der Oberfläche durchwachsen hat. Danach wieder die Gebrauchsanleitung befolgen und es wachsen doch noch Champignons.

6. Braunes Mehl auf den Champignons und im Zuchtbehälter?

Es wurde zu lange mit der Ernte der Champignons gewartet, und darum ist der Hut des Champignons aufgegangen. Das braune Mehl, das Sie sehen, sind die Sporen, die der Champignon aus dem unteren Teil seines Hutes verbreitet, um sich fortzupflanzen. Der sichtbare Teil des Champignons ist eigentlich eine Art Frucht oder Blüte, mit dem sich der Champignonschimmel fortpflanzt. Dies ist also eine Art “Blüte” des Champignons. Auch bei anderen Sorten Pilzen ist dies gut sichtbar.
Lösung: Die Champignons eher pflücken, damit sie nicht zur “Blüte” kommen. Die Ernte bei einer Größe von 3-5 cm ist normal.

7. Die Champignons haben längere Stiele als normal?

Durch einen zu hohen CO2-Gehalt und eine zu hohe Temperatur sind die Stiele des Champignons zu schnell gewachsen. Das patentierte MyChampi Zuchtsystem ist darum so entwickelt, dass im Zuchtbehälter exakt die richtige Menge CO2 für das optimale Wachstum der Champignons vorhanden ist. Durch außerordentliche Umstände oder das Nichtbeachten der Gebrauchsanleitung kann die CO2-Menge doch in Ungleichgewicht geraten. Eventuell kann dies auch um oder nach der dritten Welle (Ernte) vorkommen.
Lösung: Mehr Löcher in die Seiten des Kartons machen, oder den Karton ganz wegtun. Außerdem den MyChampi Zuchtbehälter in einen Raum mit etwas niedrigerer Temperatur (17 Grad) stellen.

8. Wie kommt es, dass ich schuppige Champignons habe?

Champignons wachsen sehr schnell von der Knospe zum erntereifen Pilz. Sie verdoppeln ihren Umfang ungefähr innerhalb eines Tages. Wenn die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist, trocknet die äußerste Haut des Champignons ein wenig aus. Dann hat die Haut nicht mehr die Flexibilität, um so schnell mit zu wachsen. Darum reißt die Haut ein und wird schuppig. Dies beeinträchtigt jedoch nicht die Essbarkeit Champignons. Das patentierte MyChampi Zuchtsystem ist darum so entwickelt, dass im Zuchtbehälter während der verschiedenen Zuchtphasen eine optimale Luftfeuchtigkeit herrscht.
Lösung: Das Wasserreservoir des MyChampi Zuchtsystems noch einmal mit 100-125 ml Wasser füllen und das Loch oben am Karton wieder mit dem dafür vorgesehenen Stöpsel verschließen. Hierdurch wird die Luftfeuchtigkeit wieder erhöht. Sie können das Zuchtset aber auch in einen Raum mit höherer Luftfeuchtigkeit stellen. Besonders Zentralheizung bewirkt eine trockene Luft (niedrige Luftfeuchtigkeit), die nicht nur für Menschen und Pflanzen von Nachteil ist, sondern sicher auch für die Champignonzucht. Sie brauchen in der letzten Wachstumsphase eine Luftfeuchtigkeit von 85-93%.

9. Es entstehen zu wenig oder keine Champignons im Zuchtbehälter?

Das patentierte MyChampi Zuchtsystem sorgt automatisch dafür, dass die wichtigsten Faktoren für die Zucht optimal sind: die richtige Luftfeuchtigkeit, der richtige CO2- und O2-Gehalt. Wenn Sie die Gebrauchsanleitung beachten, entstehen die richtigen Temperaturen in unterschiedlichen Wachstumsphasen. Die Ursachen für zu wenig oder keine Champignons müssten sein:
  • Das nicht richtig Beachten der Gebrauchsanleitung
    • Wenn die Deckerde nicht richtig durchwachsen ist, siehe oben: “Die Deckerde durchwächst nicht mit dem Mycelium?”
    • Wenn Sie die erste Welle (Ernte) gepflückt haben und danach kein Wasser gesprüht und/oder das Wasserreservoir gefüllt haben, kann die Deckerde derartig austrocknen, dass spätere Wellen nicht mehr wachsen können. Sie können probieren, trotzdem noch neue Wellen wachsen zu lassen, indem Sie 1 x pro Tag 125 ml Wasser extra auf die Deckerde sprühen und außerdem das Reservoir mit 150 ml Wasser zu füllen. Wenn die Deckerde jedoch zu trocken geworden ist, könnten auch diese Maßnahmen keinen Sinn mehr haben.
  • Überschreiten des Haltbarkeitsdatums des MyChampi Zuchtsets
    Jedes MyChampi Zuchtset hat einen Aufkleber mit dem Produktionsdatum. Da MyChampi nur aus frischen Komponenten besteht und alle MyChampi Zuchtsets eine spezielle Behandlung durchlaufen, gibt es eine Mindesthaltbarkeit von 2 Monaten nach dem Produktionsdatum. Nach den 2 Monaten sollte das Zuchtset immer noch funktionieren, aber je mehr Zeit verstreicht, desto niedriger wird die Rendite, bis alle aktiven Bestandteile sich aufgelöst haben und keine Champignons mehr wachsen.
  • Die Aufbewahrung des MyChampi Zuchtsets bei Temperaturen von mehr als 20 Grad. Durch derartig hohe Aufbewahrungstemperaturen verkürzt sich die Haltbarkeit des MyChampi Zuchtsets, da das eingewachsene Mycelium sich zu schnell entwickelt. Dadurch verschwinden die aktiven Bestandteile schneller aus dem System. Bei Aufbewahrungstemperaturen unter 10 Grad kann die Haltbarkeit des MyChampi Zuchtsets verlängert werden.

Terug naar top


FAQ Thuis zelf champignons en paddenstoelen kweken, paddestoel thuiskweekset, grow mushrooms, Champignons anbauen, cultiver de champignons